CNT SIP Connect

Der IP-Anlagenanschluss

CNT SIP Connect ist der IP-Anlagenanschluss und verbindet Ihre Telefonanlage mit dem Internet. SIP-kompatible Telefonanlagen können direkt angebunden werden. Die Integration herkömmlicher Telefonanlagen ist möglich über ein Gateway. In jedem Fall setzen Sie schon heute auf Voice over IP (VoIP) und die neue Generation der Sprachdienste – ohne auf Qualität und Sicherheit zu verzichten.

Zuverlässige Qualität

Ein qualitatives Routing gewährleistet höchste Sprachqualität und höchste Verfügbarkeit. CNT SIP Connect erfüllt dabei alle technischen und organisatorischen Anforderungen an Voice over IP. Für einen reibungslosen Faxversand steht das T.38-Protokoll zur Verfügung. Die Notruffunktionalität ist durch eine eindeutige Zuordnung des Standorts gewährleistet.

Flexible Skalierung

Sie sparen nicht nur bestehende Telefonanschlüsse ein, sondern Sie verabschieden sich mit CNT SIP Connect auch von dem Modell leitungsbezogener Berechnung. Ein fester Grundpreis bietet die Voraussetzung für beliebig viele gleichzeitige Verbindungen. Dies schafft maximale Flexibilität und eine bedarfsgerechte Skalierung.

Kundenportal

Mit CNT SIP Connect profitieren Sie nicht nur von günstigen Verbindungspreisen. Mit dem Kundenportal erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre Verbindungsdaten flexibel auszuwerten.

Rufnummern

Beim Wechsel auf CNT SIP Connect bleiben Ihre bestehenden Rufnummern erhalten. Standardisierte Portierungsprozesse sind die Grundlage für eine reibungslose Umstellung. Für neue Standorte stehen Rufnummern aus sämtlichen Vorwahlbereichen Deutschlands zur Zuteilung bereit.

Telefonbucheinträge

Auf Wunsch koordiniert und verwaltet CNT Ihre Telefonbucheinträge.

Leistungsmerkmale

Allgemein Anbindung von SIP-kompatiblen Telefonanlagen, Terminierung von SIP-Verbindungen, Zuführung über das Internet
Verbindungen
  • Terminierung von SIP-Verbindungen
  • Sprachkanäle: unlimitiert
  • Notruffunktionalität (Röchelruf)
Rufnummern
  • Portierung: Übernahme bestehender Rufnummern
  • Zuteilung neuer Rufnummern: Rufnummernblöcke à 10, 50, 100, 500, 1000 Rufnummern (weitere Blockgrößen auf Anfrage)
  • Telefon- und Branchenbucheinträge
Authentifizierung SIP-Account
Gateway
  • Optional: Gateway für die Integration analoger Telefonanlagen: Bereitstellung, Konfiguration und Management
  • GW-S0, GW-2S0 (Schnittstelle S0) oder GW-S2M (Schnittstelle S2M)
Billing Manager
  • Auswertungen der Verbindungsdaten über ein Web-Interface
  • Bereitstellung der Daten bis 5. Werktag des Folgemonats
  • Einzelverbindungsnachweise
  • Übersicht nach Quellrufnummern und Tarifen
  • Filter nach Datum, Quelle, Destination und Tarif
  • Interaktive Filterfunktionen (z.B. Kombinationen aus einer bestimmten Abteilung als Quelle und eines bestimmten Kunden als Destination)
  • Export in den Formaten CSV, XLS oder PDF
  • Optional: Verkürzte Darstellung von Rufnummern (Datenschutz)
Backup Routing
  • Routing zu einem alternativen Ziel (z.B. an ein externes Callcenter) bei Nichterreichbarkeit des Gateways am Kundenstandort
  • Erreichbarkeit bei Störung der Internetanbindung
Protokolle und Codecs SIP (RFC 3261), G.711 μ-law/a-law, GSM, G.726 (G.726-32 und G.726-24 auf Anfrage), T.38
Monitoring 24/7 im CNT NOC
Support 24/7 im CNT Service Center

Service Level Agreement

Uptime 99,5 % netzintern im Jahresmittel
Übertragungsqualität
  • MOS 4,3 oder höher nach ITU P.800 (bei G.711)
  • Qualitätsanforderung an Carrier mindestens äquivalent 2:1 ADPCM

Technische Voraussetzungen

Internetanbindung
  • Anforderungen an die Verbindung zum SIP-Gateway im Netz von CNT: Latenz < 150 ms, Jitter < 120 μs, Paketverlust < 1 %, je Sprachkanal 11 kbps (GSM) bis 88 kbps (G.711)
  • Routing diverser Ports

Technische Einschränkungen

Routing Die Rufnummerngassen 010x, 011x, 012x und 0900 werden standardmäßig nicht geroutet.
Rufnummern Rufnummernportierungen und -zuteilungen sind auf Rufnummern mit deutschen Ortsnetzkennzahlen beschränkt.
Billing Manager Die Auswertung nach Nebenstellen ist abhängig von der Signalisierung der angeschlossenen Telefonanlage.

Lieferzeit

Account Regelbereitstellungszeit 3 Arbeitstage
Rufnummernportierung Regelbereitstellungszeit 7 bis 12 Arbeitstage, die Routing-Änderung erfolgt werktags (Montag bis Freitag), in der Regel zwischen 06.00 und 08.00 Uhr
Zuteilung neuer Rufnummern Regelbereitstellungszeit 10 bis 12 Arbeitstage (Sollten in dem betreffenden Vorwahlbereich keine reservierten Rufnummern zur Verfügung stehen, kann sich die Bereitstellungszeit auf vier bis sechs Wochen und in Einzelfällen bis zehn Wochen verlängern.)