CNT Call Manager

Teststellung

Funktionalität und Qualität der virtuellen Telefonanlage können im Rahmen einer Teststellung überprüft werden. Diese gibt bereits Aufschlüsse über die Integration in die lokale Infrastruktur. Dank der Clip-no-screening-Funktion kann bei abgehenden Verbindungen schon während der Testphase die korrekte Rufnummer signalisiert werden. Eingehende Verbindungen können auf sogenannte Shadow-Nummern umgeleitet werden.

Unabhängigkeit von Portierungen

Bei Shadow-Nummern handelt es sich um temporär bereitgestellte Rufnummern, auf die eingehende Verbindungen bestehender Telefonanschlüsse umgeleitet werden können. Die Umleitung erlaubt die reale Nutzung von CNT Call Manager vor dem Zeitpunkt einer Rufnummernportierung, bietet Unabhängigkeit von Portierungsterminen oder erlaubt die schrittweise Migration von Teilen eines Rufnummernblocks.

Parallele Installation

Die Installation von CNT Call Manager kann parallel zu einer bestehenden Telefonanlage erfolgen. Sowohl die Testphase im Rahmen einer Teststellung als auch die Test- und Individualisierungsphase eines Roll-outs erlauben auf diese Weise eine eingehende Überprüfung von Funktionalität und Qualität. Die Übernahme in den Live-Betrieb erfolgt erst nach erfolgreichem Abschluss aller erforderlichen Tests.